Ga naar de startpagina

Het laatste nieuwsGa naar de verslagenBekijk de komende evenementen in de kalenderGa naar de uitslagenGa naar het discussie forumTrainings tipsLinks naar andere pagina'sMeest gestelde vragen

Nieuws actueel
14 nov 2018
Blaauwbekmarathon 2-2-2019 met permanent marathon parcours
3 nov 2018
In 2019 weer 6 uur in Steenbergen
1 nov 2018
22e Berenloop Terschelling: Een sportief en sfeervol loopfeest
31 okt 2018
West Coast Challenge op 8 december
Nieuws in 2018
Nieuws in 2017
Nieuws in 2016
Nieuws in 2015
Nieuws in 2014
Nieuws in 2013
Nieuws in 2012
Nieuws in 2011
Nieuws in 2010
Nieuws in 2009
Nieuws in 2008
Nieuws in 2007
Nieuws in 2006
Nieuws in 2005
Nieuws in 2004
Nieuws in 2003
* December
* November
* Oktober
* 30 okt 2003: Verslag van de eerste World Challenge 24 uur
* 28 okt 2003: Wereldkampioen Ultralopen
* 27 okt 2003: Swiss Jura Marathon 2004
* 27 okt 2003: Simon en zijn ď100e marathonĒ in Amsterdam
* 26 okt 2003: Uitslag Herfstmarathon Etten-Leur 2003
* 26 okt 2003: Eindstand Marathon- & Ultracup 2003
* 24 okt 2003: Onderzoek Marathonreizen
* 23 okt 2003: UltraNed klassement na 13 oktober 2003
* 22 okt 2003: Championships in the year 2004
* 21 okt 2003: Results 100K Duluth (USA) 20/10
* 21 okt 2003: Rondje Guus 16 november
* 21 okt 2003: Top 100 ING Amsterdam Marathon 2003
* 20 okt 2003: Vooraankondiging fifty/fifty race
* 19 okt 2003: Amsterdam schrijft weer historie
* 19 okt 2003: Een felicitatie-email van Guus
* 18 okt 2003: Prijsuitreiking en algemene vergadering Ultracup 2003 volgend jaar in Zolder
* 18 okt 2003: Bekende pacers bij de Amsterdam Marathon
* 16 okt 2003: Stand Marathon- & Ultracup 2003 na Beloeil, Huy en Uden
* 16 okt 2003: Grand Raid : Hommage à Guus Smit
* 16 okt 2003: Verslag ceremonie La Réunion
* 16 okt 2003: Plaquette Guus Smit op La Réunion
* 15 okt 2003: Sportiviteit na 24 uur hardlopen in Uden
* 15 okt 2003: On the value of PRís for predicting 24 hour team results
* 13 okt 2003: Jos Cleemput over het WK 24u in Uden
* 13 okt 2003: Overall result / Einduitslag Uden 2003
* 13 okt 2003: Top-tens Uden 24 hours
* 13 okt 2003: e-mails to Uden - V
* 12 okt 2003: Records Uden
* 12 okt 2003: Uden final results
* 12 okt 2003: 25 hours Uden
* 12 okt 2003: 24 hours Uden
* 12 okt 2003: 23:50 Uden
* 12 okt 2003: 23:45 Uden
* 12 okt 2003: 23 hours Uden - II
* 12 okt 2003: 23 hours Uden: last hour on the road
* 12 okt 2003: 22 hours Uden: Sekiya and Berces
* 12 okt 2003: 21 hours: the best race ever
* 12 okt 2003: 20 hours Uden: Sekiya is new leader
* 12 okt 2003: e-mails to Uden - IV
* 12 okt 2003: Uden: BeNeLUx runners
* 12 okt 2003: 19 hours Uden: Nunes? or Beckers or...
* 12 okt 2003: 18 hours Uden: Light again, finally
* 12 okt 2003: Results after 16 hours Uden
* 12 okt 2003: 17 hours Uden: top over 200K
* 12 okt 2003: Latest laprecordings
* 12 okt 2003: 16 hours Uden: Running side by side
* 12 okt 2003: e-mails to Uden - III
* 12 okt 2003: teams results men and women
* 12 okt 2003: 15 hours; it is cold outside
* 12 okt 2003: 15 hours Uden: The dark Hours
* 12 okt 2003: 14 hours Uden: The tough Hour
* 12 okt 2003: 13 hours Uden: The Missing Hour
* 12 okt 2003: e-mails to Uden - III
* 12 okt 2003: 12 hours Uden; rule of the thumb
* 12 okt 2003: e-mails to uden - II
* 12 okt 2003: 11 hours Uden; Nunes replies!
* 12 okt 2003: e-mails to Uden - I
* 12 okt 2003: 10 hours Uden After midnight: Now the race really begins
* 11 okt 2003: 9 hours Uden Front runners still on record pace
* 11 okt 2003: 8 hours Uden: after 1/3 race
* 11 okt 2003: 7 hour Uden, Anton on the air too
* 11 okt 2003: 6 hours Uden One quarter is done
* 11 okt 2003: 5 hours Uden It is getting dark
* 11 okt 2003: 4 hours Uden The front has done 50K
* 11 okt 2003: Uitslag marathon van Beloeil
* 11 okt 2003: 3 hours Uden Young & old
* 11 okt 2003: 2 hours Uden A very nice loop
* 11 okt 2003: 1 hour Uden The First Hour
* 11 okt 2003: 0 hour Uden The Start
* 10 okt 2003: 24 hours age groups
* 10 okt 2003: Records 24 hours
* 10 okt 2003: Top teams and participants in the 24 Hour World Challenge
* 9 okt 2003: Nuttige tips voor 24 uur - III
* 9 okt 2003: Spartathlon 2003
* 9 okt 2003: Double Live Coverage 24 hrs World Challenge, Uden Oct. 11 & 12
* 8 okt 2003: Trainers zoeken atleten
* 7 okt 2003: UltraNed Klassement na Amersfoort / Almere
* 7 okt 2003: Scotlandís very own Forest Gump
* 7 okt 2003: Lammert Meijer wint MSloop
* 7 okt 2003: Results Amersfoort (NED) marathon 5/10
* 7 okt 2003: Results Amersfoort (NED) 6 uur 5/10
* 6 okt 2003: Doorkomsten ultramarathon Amersfoort (NED) 5/10
* 6 okt 2003: Doorkomsten marathon Amersfoort (NED) 5/10
* 5 okt 2003: Foto's 6 uur en marathon van Amersfoort 2003
* 4 okt 2003: Uitslag eerste Marathon Zeeland
* 4 okt 2003: Nuttige tips voor een 24 uur - II
* 3 okt 2003: Startlijst ultraloop Amersfoort 2003
* 2 okt 2003: Persbericht Terschelling Marathon 2003
* September
* Augustus
* Juli
* Juni
* Mei
* April
* Maart
* Februari
* Januari
Nieuws in 2002
Nieuws in 2001
Nieuws in 2000
Nieuws in 1999
AltaVista
Zoek:
Discussies
Het web


 
NIEUWS van Oktober 2003
 
Swiss Jura Marathon - 323 km
Europas längster Berglauf (seit 1990)
Genf-Basel in 7 Tagen
04. - 10.07. 2004
(Limitiert auf max. 100 Läufer/Innen)

Auskunft / Kontaktadresse:

Swiss Marathon Team, Hutmattweg / Postfach, CH-4114 Hofstetten
(Urs Schüpbach) Tel. und Fax: ++41 +61 - 721 56 26
E-mail: u.schuepbach@freesurf.ch
Internet: http://www.swissjuramarathon.com

Anmeldung zum "Abenteuerlauf"

Achtung: Die ersten 50 bezahlten Anmeldungen bis 31.12.2003, erhalten,
entweder
ein 4-farbiges Jura-Marathon-Shirt, (Wert: CHF 75.-)
oder Bonus CHF 40.-

1. Anmeldetalon senden (- mailen)
Swiss MarathonTeam, Postfach, CH-4114 Hofstetten
u.schuepbach@freesurf.ch

2. Überweisung der Anmeldegebühr

a) mit Bankanweisung:
Bank UBS, CH-4153 Reinach, Kto-Nummer 233-591.875.40 M1D
(Swift-Nr. UBSWCHZH80A oder IBAN CH5400233233591875M1D)
zG Swiss Marathon Team, CH-4114 Hofstetten

b) mit Postanweisung:
Postfinance, CH-4040 Basel, Kto-Nummer 40-593734-1
(Swift-Adresse: POFICHBE) zG Swiss Marathon Team, CH-4114 Hofstetten


Reglement "Runners"

Teilnahmebedingung: Startberechtigt sind gut trainierte Frauen
und Männer mit Langstre-
ckenerfahrung (Bergläufe, Marathon, 100 km, Etappenläufe, etc.)

Kategorien: Es gibt nur je eine Kategorie: Männer / Frauen

Wertung: Die Rangierung erfolgt nach der täglichen Etappenlaufzeit
und kumulierten Totalzeit (keine Mannschaftswertung)

Teilnahmekosten: Pro Läufer/in CHF 740.- (Nachmeldegebühr
ab 01.04.04)
(Bonus CHF 40.- für die 50
ersten Anmeldungen, bis 31.12.03)

Lauf - HelferInnen - die während dem Lauf in der Organisation
mithelfen (mit Auto)
(Partner von Läufer etc) erhalten freie Unterkunft und Mahlzeiten
(Depotgebühr 400.-)

Begleitpersonen - ohne Helferfunktion, zahlen CHF 400.- für
Unterkunft/Mahlzeiten.

Reglement "Finisher"

Teilnahmebedingungen: Startberechtigt sind gut trainierte Frauen und
Männer mit Lang-
streckenerfahrung, die vorwiegend als Erlebnis den Swiss Jura Marathon von
Genf nach Basel laufen wollen.

Wertung: Der tägliche Start erfolgt 2 Stunden vor den "Runners",
(ausgenommen beim Start zur ersten Etappe in Genf).

Rangierung: Rangierung erfolgt nach Alphabet. Die
Laufzeit wird gemessen.

Zieleinlauf: "Finisher" dürfen nicht vor den ersten 3 Runners einlaufen
(evtl. müssen sie beim
letzten Verpflegungsposten warten!)

Zielschluss: Der tägliche Zielschluss muss auch von den Finisher
eingehalten werden (ev. muss noch früher gestartet werden).

Teilnahmekosten: Siehe Reglement Runners.

Begleitpersonen und Helfer: Siehe Reglement Runners.


Allgemeine Bestimmungen

Teilnehmerzahl: Aus organisatorischen Gründen ist die Zahl auf maximal 100
Läufer/Innen limitiert. Massgebend ist die Reihenfolge der Anmeldungen,
inkl. Einzahlung. Jede Anmeldung wird innerhalb 14 Tagen schriftlich
bestätigt.

Anmeldeschluss: Ist der 31.03.2004 (Poststempel).

Nachmeldungen: Nur gegen eine zusätzliche Gebühr von CHF 50.- (solange
freie Plätze)

Teilnahmekosten umfassen: Startgeld, Transport von Personen und Gepäck,
Unterkunft mit Verpflegung (reichliches Frühstück und Nachtessen),
Laufprogramm mit detailliertem Streckenbeschrieb, tägliche Strecken
-Markierung, spezielle Lauferverpflegung an zahlreichen Kontrollposten,
Etappen- und Gesamt-Ranglisten, T-Shirt mit Aufdruck, Urkunden, eine Swiss
Jura Marathon-Uhr, tägliche Verlosung, etc., sowie das ganze
Lauforganisation-Team mit ca. 30 Funktionären.

Rückerstattung der Teilnahmekosten: Die Annullierung kann nicht versichert
werden. Es besteht jedoch die Möglichkeit, eine/n Ersatzläufer/in zu
melden. Bei einem Start in folgenden 2 Jahren werden mindestens 75%
angerechnet. Eine Geld-Rückerstattung erfolgt bis 01.09.04, nach Abzug der
Fixkosten. Das Organisationskomitee entscheidet über weitere Möglichkeiten.

Laufstrecke: Diese wird täglich für alle Läufer/innen markiert. Die
Wettlaufstrecke folgt mehrheitlich dem offiziellen Jura-Höhenweg. Die
Laufroute über Weiden, Bergwege und Teersträsschen erfordert gute
Wettlaufschuhe mit Profil-Sohle.

Rangverkündigung/Ranglisten: Täglich wird eine Rangverkündigung
durchgeführt sowie für Teilnehmer und Presse eine Rangliste veröffentlicht.

Preise und Auszeichnungen: Alle Runners im Ziel, gewinnen Geld- /
Goldpreise bzw Naturalgaben. Alle Teilnehmer/innen, die den Lauf in Basel
beenden, erhalten eine Swiss-Marathon-Uhr, sowie eine persönliche Urkunde
und Sponsorengeschenk (Gesamtwert CHF 20'000.-)

Laufprogramm: Das ausführliche Laufprogramm wird bis 01.06.2004 allen
Teilnehmern zugestellt. Es enthält detaillierte Angaben über die Strecke,
Start- und Zielorte, Tagesprogramm, Teilnehmerliste, Preissummen,
Organisation etc.

Anreise für alle nach Genf: (Bitte mit Bahn und Bus anreisen)
Samstag, 03.07.04, zwischen 16-18 Uhr. Abgabe der Startunterlagen,
Laufinfo, Nachtessen, Bezug der Unterkunft. Der Start ist am Sonntagmorgen
für alle um 08.00 Uhr. Weitere Information im Programm.

Sanitätsdienst: Eine schriftliche Information wird separat zugestellt.

Versicherung: Die Versicherung gegen Unfall, Krankheit und Diebstahl
während dem Laufanlass ist Sache der Teilnehmer/innen. Der Organisator
lehnt alle Ansprüche ab.

Disqualifikation: Diese erfolgt, wenn die Startnummer nicht auf der Brust
(vollständig sichtbar, mit
der Werbung!) getragen wird; Bei unsportlichem Verhalten (z.B. durch
Mitfahren in Fahrzeugen, verlassen der Laufstrecke; Nichtpassieren eines
Kontrollpostens, etc)

Zeitlimiten: Alle Läufer/innen müssen jeweils täglich den Lauf bis zum
Zielschluss beendet haben, andernfalls müssten Runners in die Kategorie
Finisher wechseln (siehe Zeitplan).

Zielschluss: Die Organisation kann unter bestimmten Umständen und
Voraussetzungen (z.B. Witterung) den Zielschluss verlängern.

Einsprachen und Beschwerden: Diese müssen am gleichen Tag, (bis spätestens
1 Stunde nach Zielschluss), der Organisation schriftlich eingereicht werden.

Kategorienwechsel: Ein Wechsel von der Kategorie Runners zu den Finisher
ist täglich möglich.
- auch für LäuferInnen, die eine - oder mehr
Etappen, ausgesetzt haben.

Zeitplan und Streckenbeschrieb (Aenderungen vorbehalten)

Tag Etappe Distanz Höhenmeter Zeitlimite
"Runners" Zeitlimite
"Finisher"
1. Geneve - St.Cergue 45 km +1200 / - 534 6.00 Std.
8.00 Std.
2. St.Cergue - Vallorbe 47 km + 730 / -1021 6.00 Std.
8.00 Std.
3. Vallorbe - Fleurier 37 km +1380 / -1389 5.30 Std.
7.30 Std.
4. Fleurier-Chaux-Fonds 42 km +1080 / - 733 6.00 Std.
8.00 Std.
5. Chaux-Fonds - Biel 53 km +1340 / -1890 7.00 Std.
9.00 Std.
6. Biel - Balsthal 49 km +1634 / -1590 7.00 Std. 9.00 Std.
7. Balsthal - Basel 50 km +1100 / -1330 7.00 Std.
9.00 Std.

Unterkunft und Mahlzeiten: An den Etappenorten wird in
Touristenunterkünften und Turnhallen übernachtet. Offeriert wird ein
reichhaltiges Frühstück und Nachtessen (auf Bestellung, auch
vegetarische Kost möglich).

Wettlaufverpflegung: Die offizielle Laufverpflegung, (Tee, Wasser,
isotonische Getränke, Bananen, Sportlerriegel, Dörrfrüchte), erfolgt
täglich an 6 - 8 Verpflegungsstellen. Persönliche Verpflegung kann vor dem
Start mit der entsprechenden Beschriftung (Start-Nummer) abgegeben werden.
Empfohlen wird das Mittragen von
Getränkebidons

Personen- und Gepäcktransport: Der Transport von Laufgepäck und
Funktionären wird organisiert. Private Fahrzeuge müssen durch die Besitzer
selbständig vom Start- zum Zielort überführt werden.
Die Organisation wird keine fremden Fahrzeuge
überführen

Schlussbestimmungen: Die Organisation bestimmt die Interpretation des
Laufreglements. Sie kann kurzfristige Änderungen vornehmen. Mit der
Anmeldung verzichten alle Teilnehmer auf Ansprüche, die nicht im Reglement
erwähnt sind.

!!! Der Abenteuerlauf seit 1990 !!!

Anmelde - Talon für den SWISS JURA MARATHON 2004
++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
Senden an: Swiss Marathon Team, Hutmattweg / Postfach, CH - 4114 Hofstetten
( Wichtig: Teilnehmerzahl limitiert auf 100 LäuferInnen )

Achtung: Die ersten 50 bezahlten Anmeldungen bis 31.12.2003, erhalten
ein
4-farbiges Jura-Marathon-Shirt, Wert CHF 75.-, oder
Bonus CHF 40.-

Anmeldung als: 0 Runners 0 Finisher 0 HelferIn 0 BegleiterIn
(Für jede Person eine Anmeldetalon einsenden)

HelferIn / BegleiterIn: 0 Komme mit eigenem Auto / 0 Komme ohne Auto


Name:
................................................................................
..........................................................


Vorname:
................................................................................
....................................................


Jahrgang: .............................. Geschlecht: 0 M
0 W


Strasse:
................................................................................
.......................................................


Postleitzahl: ....................... Wohnort:
.....................................................................


Land: ................................. E-Mail:
..........................................................

Tel. Privat: ........................................... Geschäft:
.............................................................


Bestzeiten 2002 / 2003

Marathon: .................... 100 km
..................................

Andere:
................................................................................
.....................................................

Einzahlung CHF. ............................... 0 Ueberweisung auf
Bankkonto (siehe Seite 1)

0
Ueberweisung auf Postkonto (siehe Seite 1)

Bezahlung erfolgt am (Datum) :
................................................................................
...........

Datum: ................................................. Unterschrift:
..........................................................

0 = Zutreffendes bitte ankreuzen


Meer info:

Bram van der Bijl anvdbijl@xs4all.nl



 

 
[ top pagina ] - [ Kalender info ] - [1-2-3 Uitslagen ]